Logo der Universität Wien

10. Workshop des Fakultätsschwerpunkts Frauen- und Geschlechtergeschichte „Fälle, Fallakten und Fallgeschichten - Forschungsansätze und Perspektiven“

Freitag, den 4. März 2016, im Marietta-Blau-Saal, Universität Wien

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich zum 10. Workshop des Fakultätsschwerpunkts Frauen- und Geschlechtergeschichte „Fälle, Fallakten und Fallgeschichten - Forschungsansätze und Perspektiven“ am Freitag, den 4. März 2016, im Marietta-Blau-Saal, Universität Wien, ein. Fälle, Fallakten, Fallgeschichten, Gerichtsprotokolle, Polizeiakten und Gutachten stellen eine der methodologisch anspruchsvollsten Quellengattungen zur Untersuchung vergangener Lebenswelten in der Frauen- und Geschlechterforschung dar. Der Workshop richtet sich an all jene, die sich in irgendeiner Form mit juridischen, medizinischen oder literarischen Fallkonstruktionen und Fällen beschäftigen. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf das Wirken von Geschlecht innerhalb der Fälle gelegt werden. Wie wird Geschlecht im Fall hergestellt? Gibt es Tendenzen zu einem un-/doing gender innerhalb der normativen Fallakten? Wie werden Verhandlungen in den Fällen geführt und wie tragen Fälle zur Etablierung oder Verdrängung unterschiedlicher Geschlechtsentwürfe bei? Wie lassen sich Fälle als obrigkeitsstaatliche Herrschaftsakte „gegen den Strich“ lesen? Wie lässt sich das Individuum aus den Fängen des Falls befreien?

Weitere Details entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung. Wir bitten um Anmeldung bis zum 1. März 2016 an: michaela.neuwirth@univie.ac.at.

Auf zahlreiches Kommen und einen produktiven Workshop freut sich das Organisationsteam.

Tim Rütten

Johanna Gehmacher

Gabriella Hauch

Michaela Neuwirth

Forschungsschwerpunkt Frauen- und Geschlechtergeschichte
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien

T: +43-1-4277-40853
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0